Knirps September 2016Spende Brüggen, Hänsch, Rücken&Partner

 

 

In diesem Zusam­men­hang ein her­zlich­es Dankeschön dem HGV dafür, dass das Zelt­lager immer wieder Nachricht­en, Aufrufe und Dankesworte veröf­fentlichen darf.

Danke auch den Fir­men Brüggen Ober­flächen­sys­teme, Hän­sch Warn­sys­teme und Rücken&Partner Inge­nieurge­sellschaften für die Spende!

IMG-20160726-WA0000Das Jubiläumsheft des Her­zlak­er Zelt­lagers, das schon im Rah­men der Feier­lichkeit­en am 29. und 30.08. verkauft wurde, kann nun zu den Öff­nungszeit­en im Pfar­rbüro erwor­ben wer­den.

Viele Fotos, Gruß­worte, Erin­nerun­gen und Hin­ter­grund­in­fos erzählen aus 25 Jahren Zelt­lager St. Niko­laus.

Es lohnt sich also für alle Zelt­lager-Begeis­terten und Inter­essen­ten, in Erin­nerun­gen zu schwel­gen oder ein­fach einen Ein­druck vom Leben im Zelt­lager zu bekom­men.

Das Zelt­lager hat an diesem Woch­enende sein 25jähriges Jubiläum gefeiert.

Am Fre­itagabend gab es einen Abend mit Geis­ter­gang, Stock­brot und Schlafen im Zelt auf der Wiese am Pfar­rheim.

Am Sam­stag waren alle Ehe­ma­li­gen, Spon­soren und Unter­stützer nach der Vor­abendmesse zu einem gesel­li­gen Abend am Pfar­rheim ein­ge­laden, bei dem kräftig gefeiert wurde.

Das Zelt­lager hat­te eine schöne Woche mit vie­len tollen Erleb­nis­sen, neuen Fre­un­den viel Spaß und super Essen.

Dabei ist das eine oder andere Hand­tuch, einige Hosen, T‑Shirts usw. ver­loren gegan­gen. Diese Fund­sachen liegen im Pfar­rheim und kön­nen dort zu den Öff­nungszeit­en des Pfar­rbüros abge­holt wer­den, das ab dem 26.07. wieder reg­ulär beset­zt ist.

Nach dem Ende der Som­mer­fe­rien wird die Klei­dung der Klei­derkam­mer zur Ver­fü­gung gestellt.

Alle Teil­nehmer des Zelt­lagers haben eine Ein­ladung für die “Nacht wie im Zelt­lager” bekom­men, die am Fre­itag, 29.07. rund ums Pfar­rheim in Her­zlake stat­tfind­et. Über­nachtet wird bei Inter­esse im eige­nen Zelt.
Nicht nur die bish­eri­gen Teil­nehmer des Zelt­lagers und ihre Eltern, son­dern alle, die einen Nacht lang Zelt­lager­luft schnup­pern wollen, sind zu diesem Abend mit Geis­ter­gang anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Zelt­lagers ein­ge­laden, der auch im Rah­men der Ferien(s)passaktion von den Grup­pen­leit­ern des Zelt­lagers ange­boten wird.
Eine Anmel­dung bis zum 15.07. ist hier­für nötig und kann hier herun­terge­laden wer­den.

Am darauf fol­gen­den Sam­stag, 30.07. wird die Her­zlak­er Vor­abendmesse um 17 Uhr durch das Zelt­lager mit­gestal­tet. Her­zliche Ein­ladung!
Anschließend sind alle Spon­soren, Unter­stützer und Ehe­ma­li­gen zum gemein­samen Abend am Pfar­rheim ein­ge­laden.

Am Tag nach dem Zelt­lager stand wie immer das Zelte schrubben auf dem Plan. Dank der vie­len helfend­en Hände kon­nte die Auf­gabe schnell erledigt wer­den.

Nach ein­er span­nen­den und freuden­re­iche Woche in Ass­ing­hausen, ist es Zeit gewor­den den Heimweg anzutreten. Nach­dem die KinIMG_3939 (Copy)der die Zelte geräumt haben, wurde sie auch schon direkt abge­baut. Das Früh­stück viel auch ein biss­chen ein­fach­er aus. Jet­zt mussten nur noch die Pfund­sachen verteilt wer­den und dann war Abfahrt Rich­tung Ems­land. Der LKW und einige Grup­pen­leit­er sind schon vorge­fahren um alle aus­gepackt zu haben bevor der Bus ankommt. Gegen vier­tel vor 3 kamen dann die Kinder an und kon­nten glück­lich aber erschöpft nach Hause fahren.

IMG_3703 (Copy)Irgend­wie haben es die Demen­toren und ein bös­er Drache geschafft, Har­ry Pot­ter nach Ask­abarn zu schaf­fen und ihn dort gefan­gen zu hal­ten. Die Auf­gabe der Kinder war es nun ihn zu befreien indem sie sich durch die verza­uberte, und manch­mal ver­wirrende Welt von Hog­warts zu schla­gen. Die Grup­pen Ric­tusem­pra und Maulende Myrte kon­nten Har­ry am schnell­sten aus Ask­abarn befreien.Nachmittags hat­te jed­er zeit seine Sachen schon mal zu pack­en, damit es am Fre­itag­mor­gen schneller geht. Ver­schiedene Gameshows, wie z.B.: Dings­da, Wet­ten, dass, Fam­i­lien­du­ell oder 1;2 oder 3 füll­ten das Abend­pro­gramm. Zum Schluss stand lei­der noch die Ver­ab­schiedung von 3 Kochfrauen an. Im näch­sten Jahr wer­den Maria, Hille und Doris uns nicht mehr begleit­en. Das gesamte Zelt­lagerteam möchte sich noch ein­mal für die vie­len Jahre bedanken, in denen ihr das Zelt­lager mit gutem Essen und natür­lich auch guter Laune ver­sorgt habt. Ein ganz beson­der­er Dank geht an Maria Düing, sie ist vor 17 Jahren als Kochfrau ange­fan­gen und wurde schnell ein unverzicht­bares Mit­glied in der Lager­leitung. Zusät­zlich hat sie als Kranken­schwest­er so manche Wun­den heilen kön­nen, auch wenn der Patient nur mal gedrückt wer­den musste. Wir wer­den euch alle ver­mis­sen und hof­fen, dass wir eure Auf­gaben auch nur halb so gut meis­tern wer­den wie ihr sie gemeis­tert habt.

 

AppetizerDas Redak­tion­steam des Jubiläumsheftes zum 25jährigen Jubiläum des Her­zlak­er Zelt­lagers, das Ende Juli erscheint, braucht drin­gend Hil­fe.

In dem Heft sollen Fotos aus allen Zelt­lagern veröf­fentlicht wer­den. Aus fol­gen­den Jahren liegen aber lei­der keine Fotos vor:

  • 2001: Calle
  • 2008: Altenfeld
  • 2009: Calle

Wer Fotos aus diesen Zelt­lagern hat, wird gebeten, möglichst schnell einige Ein­drücke per Mail an 25jahre@zeltlager-herzlake.de schick­en oder sich dort zu melden.

Danke!

18Heute haben die Kinder ihren eige­nen Zug gebaut um bei der Hog­wart­sex­press — Meis­ter­schaft anzutreten. Bei strahlen­den Son­nen­schein wurde die Fahrt für einige Insassen sehr sehr nass. Am Ende gab es zwei Sieger. Den Preis für den schön­sten Zug gewann die Gruppe Wer­wölfe. Aber den schnell­sten Zug in Hog­warts haben die Zen­tau­ren. Abends wur­den einzelne Kinder, Grup­pen­leit­er und auch ganze Grup­pen im Lagerg­ericht für ihre Verge­hen im Zelt­lager verurteilt und mussten kleine Strafen über sich erge­hen lassen.