IMG_3703 (Copy)Irgend­wie haben es die Demen­toren und ein bös­er Drache geschafft, Har­ry Pot­ter nach Ask­abarn zu schaf­fen und ihn dort gefan­gen zu hal­ten. Die Auf­gabe der Kinder war es nun ihn zu befreien indem sie sich durch die verza­uberte, und manch­mal ver­wirrende Welt von Hog­warts zu schla­gen. Die Grup­pen Ric­tusem­pra und Maulende Myrte kon­nten Har­ry am schnell­sten aus Ask­abarn befreien.Nachmittags hat­te jed­er zeit seine Sachen schon mal zu pack­en, damit es am Fre­itag­mor­gen schneller geht. Ver­schiedene Gameshows, wie z.B.: Dings­da, Wet­ten, dass, Fam­i­lien­du­ell oder 1;2 oder 3 füll­ten das Abend­pro­gramm. Zum Schluss stand lei­der noch die Ver­ab­schiedung von 3 Kochfrauen an. Im näch­sten Jahr wer­den Maria, Hille und Doris uns nicht mehr begleit­en. Das gesamte Zelt­lagerteam möchte sich noch ein­mal für die vie­len Jahre bedanken, in denen ihr das Zelt­lager mit gutem Essen und natür­lich auch guter Laune ver­sorgt habt. Ein ganz beson­der­er Dank geht an Maria Düing, sie ist vor 17 Jahren als Kochfrau ange­fan­gen und wurde schnell ein unverzicht­bares Mit­glied in der Lager­leitung. Zusät­zlich hat sie als Kranken­schwest­er so manche Wun­den heilen kön­nen, auch wenn der Patient nur mal gedrückt wer­den musste. Wir wer­den euch alle ver­mis­sen und hof­fen, dass wir eure Auf­gaben auch nur halb so gut meis­tern wer­den wie ihr sie gemeis­tert habt.